Sollte man sein Abitur am ILS nachholen?

abitur-ils

Das ILS ist Deutschlands älteste Fernschule. Die lange Erfahrung mit Fernlehrgängen geht mit einem guten Ruf einher. Das bestätigen auch die Bewertungen auf diversen Portalen, bei denen das ILS ausgesprochen positiv gesehen wird. Seit sehr vielen Jahren kann man auch das Abitur am ILS nachholen. Weil die Kosten dafür doch vergleichsweise hoch sind, steht die Frage im Raum, ob das Abitur am ILS nachzuholen wirklich so sinnvoll ist?

Was kostet das Abitur am ILS und wie lange dauert es?

Wer später sein Abitur nachholen möchte, hat dafür diverse Möglichkeiten. Ein Fernkurs am ILS ist eine davon. Wie teuer dieser Fernkurs wird, hängt vom bisherigen Schulabschluss ab sowie wie lange dieser bereits zurückliegt. Grundsätzlich gibt es hier drei Varianten.

 Anbieter Kosten  Webseite
ils abitur 5.880 Euro (mit Hauptschulabschluss)
5.040 Euro (mit Realschulabschluss, länger als 5 Jahre zurück)
4.200 Euro (mit Realschulabschluss, weniger als 5 Jahre zurück)
www.ils.de

Die erste Variante ist die mit einem vorhandenen Hauptschulabschluss. Die Regelstudienzeit beträgt 42 Monate. Die Gesamtkosten dafür liegen bei 5.880 Euro. Darin enthalten sind sämtliche Studienmaterialien sowie die Seminare, die auf die Abiturprüfungen vorbereiten. Der Fernkurs kann vier Wochen kostenlos getestet werden. Eine kostenlose Verlängerung um bis zu 24 Monate ist möglich.

In der zweiten Variante hast du einen mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss), dieser liegt aber mindestens fünf Jahre zurück. Hier liegt die Regelstudienzeit bei 36 Monaten. Die Kosten betragen insgesamt 5.040 Euro. Natürlich sind auch hier alle Studienmaterialien und die Aufwendungen für die Seminare zur Vorbereitung auf die Abiprüfungen enthalten. Eine vierwöchige kostenlose Testphase ist ebenfalls möglich sowie eine kostenlose Verlängerung um maximal 15 Monate.

Nicht zuletzt gibt es eine dritte Variante. Bei der hast du deinen Realschulabschluss (oder vergleichbar) innerhalb der letzten fünf Jahre erreicht. Bis zum Abitur benötigst du im Regelfall 30 Monate. Diese Zeit kann kostenlos um bis zu 18 Monate überschritten werden. Auch diesmal sind natürlich alle Materialien im Preis enthalten, einschließlich der Seminare. Dieser Fernkurs hat auch eine vierwöchige kostenlose Probezeit. Die Gesamtkosten betragen 4.200 Euro.

Ist das Abitur am ILS anerkannt? JA!

In allen drei Fällen wird auf die Externenprüfung zum Abitur in Zusammenarbeit mit der Hamburger Schulbehörde vorbereitet. Die Abiturprüfungen selbst werden vor einer speziellen Lehrerkommission abgelegt. Diese Prüfungen finden in den Räumlichkeiten des ILS statt und werden immer mit den jeweiligen Gruppen aus den Vorbereitungsseminaren durchgeführt. Termine für die Prüfungen liegen zwei Mal im Jahr.

Tipp: Du willst dein Abitur in einem Jahr nachholen? Mehr dazu findest du hier: Abitur in einem Jahr

Damit hast du die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erreicht. Der Abschluss ist bundesweit anerkannt und du kannst damit studieren gehen. Die Vorbereitung findet im Rahmen einer privaten Fernschule statt, die Abiturprüfungen selbst folgen den staatlichen Bedingungen (wie an einem normalen Gymnasium). Das ILS folgt dadurch den Bedingungen und Inhalten der gymnasialen Oberstufe.

Kann man für das Abitur am ILS BAföG beantragen?

Beim Nachholen eines Schulabschlusses stellt sich auch immer die Frage der Finanzierung. BAföG wäre eine sehr gute Möglichkeit, das Nachholen des Abiturs gefördert zu bekommen. Tatsächlich ist es möglich, als Schüler einer Fernschule BAföG zu bekommen. Es gibt hierfür allerdings einige Voraussetzungen, die zu erfüllen sind.

Zunächst einmal ist es nicht möglich, von Beginn des Fernstudiums an BAföG zu bekommen. Frühestens nach sechs Monaten im Fernkurs kann BAföG gewährt werden und dann auch nur für die letzten zwölf Monate der Schulzeit. In den sechs oder gegebenenfalls mehr Monaten müssen auch die zu erwartenden Leistungen in diesem Zeitraum erbracht worden sein.

Die Fernschule muss das bescheinigen. Zudem darf der Antragsteller oder die Antragstellerin nicht älter als 30 Jahre sein und muss mindestens 21 Jahre alt sein. Es kann Ausnahmen geben.

Die dritte Voraussetzung ist das Führen eines eigenständigen Haushalts – du darfst nicht mehr bei den Eltern wohnen. Weiterhin darfst du im Förderungszeitraum nicht (voll) berufstätig sein – deine Arbeitskraft muss vollständig von der Ausbildung in Anspruch genommen werden.

Die genaue Höhe des BAföGs hängt dann von weiteren Faktoren ab. Darunter zählt die genaue Einkommenssituation oder auch das Vorhandensein von Ehepartnern und Kindern. In jedem Fall muss gewährtes BAföG später nicht zurückgezahlt werden. Der Höchstsatz beträgt 587 Euro monatlich, Zuschläge für Kranken- und Pflegeversicherung sowie Kinder sind möglich.

Tipp: Du willst dein Abitur in einem Jahr nachholen? Mehr dazu findest du hier: Abitur in einem Jahr

Auch interessant

5 (100%) 1 vote