Kann ich Kindergeld für mein Abitur im Fernstudium nutzen?

kindergeld-abitur-fernstudium

Das ist absolut möglich. Das Kindergeld wird monatlich ausgezahlt / überwiesen, auch bei volljährigen „Kindern“ bis 25 Jahre.

Die monatliche Summe richtet sich nach der Anzahl der Kinder:

  • Erstes und zweites Kind — je 194 EUR.
  • Drittes Kind — 200 EUR.
  • Alle folgenden Kinder — je 225 EUR.Stand: 2018; ab Juli 2019 soll das Kindergeld um 10 EUR angehoben werden.

Wenn ein Kind adoptiert wurde, zählt die Adoptivfamilie als rechtliche Familie. Bei Pflegekindern kommt es auf die genauen Umstände an.

Voraussetzungen für Kindergeld im Fernstudium

Kindergeld wird normalerweise bis zur Volljährigkeit gezahlt. Wenn du aber ein Studium oder eine Ausbildung absolvierst, kann das Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr weiter beantragt werden. Ein Schulabschluss – wie das Abitur zum Beispiel – wird hier wie eine Berufsausbildung behandelt. Allerdings gibt es ein paar Bedingungen. Wenn du neben dem Studium einer Erwerbstätigkeit nachgehst, darf die Arbeitszeit nicht 20 Stunden pro Woche überschreiten.

Es kann auch sein, dass du hin und wieder aufgefordert wirst, Nachweise zu erbringen, dass du die Ausbildung auch wirklich ernsthaft machst. Die Fernschulen kennen diese Aufforderungen und können dir helfen, anerkannte (Leistungs-)Nachweise zu liefern.

Gut zu wissen

Der Anspruch auf Kindergeld verjährt nach 6 Monaten. Solange kannst du Kindergeld auch rückwirkend beantragen. Der richtige Ansprechpartner für die Anträge ist die Familienkasse. Wichtig ist auch, dass du auf jeden Fall deine Eltern brauchst. Du kannst nicht für dich selbst Kindergeld beantragen. Allerdings wird, bei einem entsprechenden Vermerk auf dem Antrag, der Betrag auf Wunsch auch direkt auf das Konto des Auszubildenden überwiesen.

Was kostet das Abitur im Fernstudium?

Ein Fernstudium hat eine gewisse Laufzeit in Monaten. Bei einem Abiturkurs sind das, je nach mitgebrachter Vorkenntnis, 30 – 42 Monate. Jeden Monat muss ein bestimmter Betrag gezahlt werden. Zurzeit belaufen sich diese monatlichen Kosten auf etwa 137 EUR. Das ergibt insgesamt Kosten zwischen 4110 EUR und 5754 EUR. Ich rechne ab hier mit 194 EUR monatlichem Kindergeld, da dies auf die meisten zutrifft. Solltest du das dritte oder vierte Kind sein, verändert sich das Ergebnis natürlich um ein paar Euro.

Du hast also monatliche Kosten von etwa 137 EUR für das Studium und bekommst 194 EUR Kindergeld. Wenn du dein Abitur im Fernstudium von diesem Geld finanzierst, bleiben dir monatlich 194 – 137 = 57 EUR über. Du kannst die Mehrkosten des Studiums also gut mit dem Kindergeld auffangen.

Rechnung am konkretem Beispiel:

Bei der SGD Darmstadt dauert ein Abiturlehrgang, auf der Basis eines Realschulabschlusses, 32 Monate.

  • 32 Monate Laufzeit ergeben Kosten von etwa 137 x 32 = 4384 EUR.
  • 32 Monate Kindergeld ergeben Einnahmen von etwa 194 x 32 = 6208 EUR.
  • Es bleiben also Einnahmen von 6208 – 4384 = 1824 EUR übrig.

Vorsicht verrechne dich nicht! Wenn du schneller vorgehst, um das Abitur in einem Jahr nachzuholen, musst du die vollen Kosten tragen, hast aber nur 12 Monate Kindergeld, also 194 x 12 = 2328 EUR. Es bleiben also Kosten von etwa 4384 – 2328 = 2056 EUR übrig.

Tipp ?: Es gibt nur diese 4 Fernschulen in Deutschland, die das Abitur im Fernstudium anbieten. Schaut euch das Angebot der Fernschulen in Ruhe. Den gerade bei der Fächerwahl und den monatlich anfallenden Kosten gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern.

Auch interessant

Seite bewerten